Montag, 25. März 2019


Vortrag

Im Rahmen der Vortragsreihe »Wo ist die Zukunft geblieben?«

Vor dem Überholen empfiehlt sich ein Blick in den Rückspiegel

Über die Literatur als Medium des Gedächtnisses und der Gegenwartswahrnehmung

Vortrag: Ijoma Mangold

Am Dienstag, den 2. Februar 2016 um 19.00 Uhr in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (Max-Joseph-Platz 3, 80539 München)

Eintritt: frei
Platzzahl begrenzt, Platzkarten werden ausgegeben.
Nicht barrierefrei

Gefördert durch die Friedrich-Baur-Stiftung.

Das Beruhigende an der Zukunft ist, dass sie in jedem Fall kommt. Es ist dieser Umstand zugleich das Beunruhigende an der Zukunft. Wer mehr von ihr will, als dass sie nur kommt, beschwört sie entweder als Morgenröte eines neuen Zeitalters oder malt sie mit düsteren Zeichen als letzte Tage der Menschheit an die Wand, bevor dann der Letzte das Licht ausmacht. Utopie oder Apokalypse sind zwei Seiten der selben Medaille: Ein Ungenügen an der Gegenwart, deren Gebrechen entweder zum großen Knall hochgerechnet oder aber siegreich überwunden werden sollen. Am Ende aber kommt immer nur die Zukunft, die in jedem Fall kommt. Sie spart zwar wahrlich nicht mit atemverschlagenden Innovationen, ist aber doch nicht das, was sich der Utopiker wie der Apokalyptiker von ihr versprochen hatte. Deswegen brauchen wir die Literatur, weil sie mehr Komplexität verarbeiten kann und so unseren Blick auf Winkel unserer Gegenwart lenkt, aus denen das Neue entsteht, ohne dass es sich laut ankündigt.



Neuigkeiten

DIVAS! MANON, TOSCA, MINNIE

Eine Trilogie von Lulu Obermayer nach Giacomo Puccini
Am Freitag, 3. Mai 2019 um 19.00 Uhr: "Tosca" und "Manon Lescaut"
Am Samstag, 4. Mai 2019 um 19.00 Uhr: "The Girl(s) of the Golden West"
mehr >

Minetti

von Thomas Bernhard
Premiere am 11. April 2019 um 20.00 Uhr im Theater Blaue Maus 
Mit Gerd Lohmayer, Andreas Bittl, Birgit Werner
Regie: Alois-Michael Heigl
mehr >

bruder gier

Ein Rechercheprojekt von Ulf Goerke
Premiere am Dienstag, 2. April 2019 um 20.00 Uhr im ZentraltheaterWeitere Vorstellungen am 3. und 4. April 2019
Regie, Text, Konzept: Ulf Goerke
Mit: Ines Hollinger, Thomas Wenke und dem Bürgerchor Integra
mehr >

KUCKUCK

Betreuung der Pressearbeit für das Theaterfestival für Anfänge(r)
20. bis 27. März 2019
veranstaltet vom MünchnerStadtmuseum, der Evangelische Familien-Bildungsstätte Elly Heuss-Knapp und derSchauburg
mehr >

Vor dem Auftritt

Fotos von Cordula Treml
Verlängert bis 11. April im Bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
mehr >

Raritäten (Seltene Sachan)

Musikkabarett von und mit Stephan Zinner
Tourdaten: www.zinners-seite.de
mehr >

Kulturletter

Gerne informieren wir Sie über alle Veranstaltungen und Projekte, die wir betreuen. Schicken Sie uns hierfür bitte eine Mail an pr@kathrin-schaefer.de.
Für den Newsletterversand speichern wir nur Ihre Mailadresse, ggf. auch Ihren Namen, wenn Sie ihn uns mitteilen. Bitte lesen Sie hierzu auch unser Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website und unserem Newsletter. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Hier informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.
mehr >