Montag, 22. April 2019


Ausstellung

Eröffnung am Samstag, 16. Oktober 2010 um 19 Uhr

ZEIT LÄUFE in St. Paul – 1960-2010

Vom 17. Oktober 2010 bis 25. Januar 2011 täglich geöffnet von 8.30-17.00 Uhr.

Eröffnung am Samstag, 16. Oktober 2010: 
18:30 Uhr: Gottesdienst
19:00 Uhr: Eröffnung
und Beginn der Langen Nacht der Museen: Raum-Installation mit Video und Ton im Kirchenraum zur  Ausstellung von Karnik Gregorian und Birte Kreft. 

Ausstellung vom 17. Oktober 2010 bis 25. Januar 2011
täglich geöffnet von 8.30-17.00 Uhr.

Kirche St. Paul / St.-Pauls-Platz 11U4/U5 Haltestelle Theresienwiese
Der Eintritt ist frei.  

Kath. Pfarrei St. Paul  * St.-Pauls-Platz 10  *  80336 München  *  Tel. 089-531547  *  st-paul.muenchen@erzbistum-muenchen.de

Ausstellungsorganisation: Ulrich Schäfert, Mitarbeit: Michael Schmid

Unterstützt durch:
Seelsorgereferat der Erzdiözese München und Freising
Archiv des Erzbistums München und Freising
Kulturmanagement der Erzdiözese München und Freising, Frau Elisabeth Lutz
Landeshauptstadt München Bezirksausschuss II Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
Landeshauptstadt München Kulturreferat

Im Rahmen der Ausstellung möchten wir Sie noch einmal auf das reich bebilderte Kunstbuch über St. Paul hinweisen, das im Juni 2010 erschienen ist:

St. Paul in München

Erschienen im Kunstverlag Josef Fink
ISBN 978-3-89870-587-5
110 Seiten mit ca. 80 Abbildungen
Das Buch ist für 20,- € im Pfarrbüro und bei der Ausstellungseröffnung erhältlich.

Nicht wenige Oktoberfestbesucher haben St. Paul schon für die Hauptkirche Münchens gehalten. Keine zweite oberbayerische Kirche darf in ihrer Baugestalt mit mehr Recht als Kathedrale bezeichnet werden. Der bekannte Rathausarchitekt Georg von Hauberrisser schuf hier ab 1892 ein malerisches architektonisches Meisterwerk der Prinzregentenzeit. Trotz der Kriegsschäden lassen sich noch zahlreiche prachtvolle Details aus der Bauzeit entdecken. Erstmals seit der Weihe 1906 widmet sich ein reich bebildertes Buch der Geschichte, dem neugotischen Bauwerk und städtebaulichen Bezügen, seiner Ausstattung, den beteiligten Künstlern und der Kirchengemeinde. Bereits seit den 1920er Jahren ist St. Paul ein Ort fortschrittlicher Liturgie, was sich ebenso  in der Neuordnung des Altarraums von 2003/04 spiegelt. Inzwischen setzt auch die Künstlerseelsorge Impulse, die weit über den Sprengel der im Umbruch befindlichen Pfarrei hinauswirken.



Neuigkeiten

Kein Kläger

NS-Juristen und ihre Nachkriegskarrieren
von Christiane Mudra
Ein interaktives Game  mit Zeitzeugnissen und Schauspielern
Uraufführung am 11. Juli 2019 um 19.30 Uhr im Münchner Stadtraum
mehr >

Mitten in der Nacht in einem dunklen Haus irgendwo in der Welt

Ein Theaterprojekt von Caitlin van der Maas
nach Motiven von “Szenen einer Ehe” von Ingmar Bergman
Für Jugendliche ab 14 Jahren 
Premiere am Mittwoch, 26. Juni 2019 um 19:00 Uhr im HochX
mehr >

DIVAS! MANON, TOSCA, MINNIE

Eine Trilogie von Lulu Obermayer nach Giacomo Puccini
Am Freitag, 3. Mai 2019 um 19.00 Uhr: "Manon Lescaut" und "Tosca"
Am Samstag, 4. Mai 2019 um 19.00 Uhr: "The Girl(s) of the Golden West"
mehr >

Minetti

von Thomas Bernhard
Premiere am 11. April 2019 um 20.00 Uhr im Theater Blaue Maus 
Mit Gerd Lohmayer, Andreas Bittl, Birgit Werner
Regie: Alois-Michael Heigl
mehr >

Raritäten (Seltene Sachan)

Musikkabarett von und mit Stephan Zinner
Tourdaten: www.zinners-seite.de
mehr >

Kulturletter

Gerne informieren wir Sie über alle Veranstaltungen und Projekte, die wir betreuen. Schicken Sie uns hierfür bitte eine Mail an pr@kathrin-schaefer.de.
Für den Newsletterversand speichern wir nur Ihre Mailadresse, ggf. auch Ihren Namen, wenn Sie ihn uns mitteilen. Bitte lesen Sie hierzu auch unser Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website und unserem Newsletter. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Hier informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.
mehr >