Mittwoch, 19. Dezember 2018


Theater

HÖRPARCOURS - AUSSTELLUNG - KONZERT

WER WOLLT IHR WERDEN?

Ein professioneller Opitmierungsguide von Gesche Piening und den Stadtpropheten

HÖRPARCOURS - AUSSTELLUNG - KONZERT:
Uraufführung am Freitag, 27. November 2015
Beginn um 19:30, 20:30 und 21:30 Uhr
im Museum Villa Stuck (Prinzregentenstraße 60, 81675 München)
Weitere Vorstellungen:
am 28. und 29. November 2015
Beginn jeweils um 19:30, 20:30 und 21:30 Uhr

Kartenreservierung:
Museum Villa Stuck, Tel. 089.45 55 51-0
Preise: 18 € / ermäßigt 9 €
Die Platzzahl ist begrenzt!
Anmeldung erforderlich, Restkarten an der Abendkasse.

Die AUSSTELLUNG läuft weiter bis 13. Dezember 2015 im Museum Villa Stuck, Dienstag bis Sonntag 11–18 Uhr, erster Freitag im Monat bis 22 Uhr
Preise: 9 € / ermäßigt 4,50 €

Im Vorfeld entsteht das
Bayern 2 radioFeature
»Besser ist nicht gut genug. Leben in der atemlosen Gesellschaft«
Samstag, 21. November 2015 um 13:05 Uhr
Sonntag, 22. November 2015 um 21:05 Uhr (Wiederholung)
Nachzuhören unter bayern2/radiofeature

Die Stadtpropheten coachen Sie in einem dreistufigen Trainingsangebot auf einer Taxifahrt durch München. Sie überprüfen Ihre individuellen Potentiale und sozialen Aufstiegsmöglichkeiten im Rahmen einer Ausstellung. Und sie schicken Sie mit Exklusivkompositionen von Knarf Rellöm, Parasyte Woman, dem Ersten Münchner Casting-Chor und vielen anderen Sensationsmusikern ins Live-Konzert, den »Anarchischer Ausgleichsraum«.

»WER WOLLT IHR WERDEN?« hilft Ihnen, auch morgen noch in München mithalten zu können und sichert Ihnen Ihren persönlichen Wettbewerbsvorteil.

Hier geht's zum Trailer.


Gesche Piening arbeitet seit ihrem Abschluss an der Otto-Falckenberg-Schule freischaffend als Schauspielerin und Regisseurin. Seit 2009 beschäftigt sie sich in ihren Produktionen intensiv mit der Arbeitswelt. In 2012 erregte Sie mit der Ausstellung »brenne und sei dankbar« der Künstlergruppe TESTSET bundesweit große mediale Aufmerksamkeit. Im Dezember 2013 wurde ihr Stück »Vom Zauber der Nachfrage« uraufgeführt, das zur Eröffnung des  RODEO-Festivals 2014 im Marstall des Residenztheater zu sehen war. Zuletzt fand im Juni 2015 die Nischenretrospektive »Künftig ohne Quadratmeter!« statt.

Interview mit Gesche Piening
"Abstiegsängste haben uns voll im Griff"
Das harte Leben zwischen Burn Out und Selbstoptimierung: Gesche Piening will mit ihrem Projekt »WER WOLLT IHR WERDEN?« sensibilisieren. Im Interview verrät die Künstlerin, wie sie Menschen zum Nachdenken bringen will.
Von: Markus Köbnik/Gesche Piening
http://www.br.de/radio/bayern2/kultur/radiofeature/interview-gesche-piening-100.html

»BESSER IST NICHT GUT GENUG«
Das radioFeature zu »WER WOLLT IHR WERDEN?«
Selbstoptimierung: Kein Lebensbereich, der nicht noch weiter verbessert, kein Vorgang, der nicht effizienter gestaltet, keine freie Minute, die attraktiver aufgeladen werden könnte. Aber was bleibt bei diesem Prozess auf der Strecke?
Mehr dazu auf br.de:
http://www.br.de/radio/bayern2/kultur/radiofeature/selbstoptimierung-wer-wollt-ihr-werden-100.html



Neuigkeiten

RODEO 2018

Wir sagen DANKE!
Nach drei Ausgaben von RODEO (2014-2016+2018) bedanken wir uns sehr herzlich bei allen JournalistInnen, PartnerInnen, KollegInnen und ganz besonders bei Sarah Israel udn dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München.
mehr >

Vor dem Auftritt

Fotos von Cordula Treml
Von Do, 10. Januar bis Fr, 01. März 2019 im Bürger- und Kulturhaus Gauting
mehr >

Frau F. hat immer noch Angst

Ein Projekt von Emre Akal
Uraufführung am 15. Januar 2019 um 20 Uhr im HochX
Weitere Termine vom 17. bis 20. Januar 2019
mehr >

Raritäten (Seltene Sachan)

Musikkabarett von und mit Stephan Zinner
Premiere am 6. Februar 2019 um 20 Uhr im Lustspielhaus
mehr >

record play stop rewind

Eine Tonträger*in Performance von Annette Geller / MOM & Team
Uraufführung am Mittwoch, 6. Februar 2019 um 10:00 Uhr im Kulturzentrum „Einstein Kultur“ (Einsteinstraße 42, 81675 München)
Für alle ab 12 Jahren
mehr >

Kulturletter

Gerne informieren wir Sie über alle Veranstaltungen und Projekte, die wir betreuen. Schicken Sie uns hierfür bitte eine Mail an pr@kathrin-schaefer.de.
Für den Newsletterversand speichern wir nur Ihre Mailadresse, ggf. auch Ihren Namen, wenn Sie ihn uns mitteilen. Bitte lesen Sie hierzu auch unser Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website und unserem Newsletter. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Hier informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.
mehr >