Freitag, 15. Dezember 2017


Kabarett

Premiere am 10. November 2016 im Theater im Fraunhofer

Vor der Hochzeit und schon Witwe

Beatrix Doderer

Nächste Vorstellung am 20. November 2017 um 20:00 Uhr in der Münchner Lach- und Schiessgesellschaft

Wieder am 20., 21. und 22. April sowie 4., 5. und 6. Mai 2017 im Theater im Fraunhofer

Premiere am Donnerstag, den 10. November 2016 im Theater im Fraunhofer (Fraunhoferstraße 9)
Weitere Vorstellungen
am Freitag, 11. November und Samstag, 12. November

Einlass: 20.15 Uhr
Beginn: 20.30 Uhr

Eintritt: 18 € / ermäßigt 15 €
Reservierung:
Tel.: 089 / 26 78 50 (AB)
Fax: 089 / 26 64 59
info@fraunhofertheater.de

Beatrix Doderer
war Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele und dem Bayerischen Staatsschauspiel unter Dieter Dorn, spielte in Bern, Augsburg, Heidelberg, Salzburg, Wien und St. Pölten. Sie arbeitete u. a. mit Dieter Dorn, Franz Xaver Kroetz, Christian Stückl, Helmut Griem, Guido Huonder, Holk Freytag, Stephan Kimmig, Johanna Schall, Holger Schultze, Jochen Schölch, Ulrich Becker, Tina Lanik und Michael Sturminger.
2000 spielte sie mit Dieter Hildebrandt und Werner Schneyder in »Sunnyboys«.
Mit Jörg Hube zusammen schrieb und spielte sie 2004 das gemeinsame Programm »Sugardaddy«, das am Theater im Fraunhofer Premiere hatte und anschließend über fünf Jahre am Münchner Residenztheater aufgeführt wurde.
2010 war sie im Ensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft in »Ohne Limit« zu sehen.
Regie führte sie bei »Einfach reich« und »Ruhe bewahren« mit Luise Kinseher.
Sie arbeitet als Sprecherin beim Bayerischen Rundfunk und mit den Bamberger Symphonikern. Seit Oktober 2009 lehrt sie an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart im Bereich Schauspiel, 2012 auch an der Bayerischen Theaterakademie August Everding.
»Vor der Hochzeit und schon Witwe« ist ihr erstes Soloprogramm, mit dem sie nach »Sugardaddy« und »auf Augenhöhe« mit Maria & Maresa Well wieder im Theater im Fraunhofer zu sehen ist.



Neuigkeiten

Die Haltestelle

Das 10. Stück von Stefan Kastner!
Uraufführung am Mittwoch, den 13. Dezember 2017 um 20.00 Uhr im schwere reiter/München
mehr >

Neu auf goethe.de

Von Juli 2009 bis 2017 Betreuung der Online-Redaktion des Goethe-Instituts für die Bereiche Theater und Tanz.

Theater
• »Berliner Festspiele – Immersion: „Wir haben nur den Spaß, den wir selbst herstellen“« von Christine Wahl (November 2017)
• »10 Jahre Nachtkritik.de: kritiken und Debatten« von Sabine Leucht (Oktober 2017)
• »Saisonvorschau 2017/2018: Was kommt nach der Flucht« von Jürgen Berger (Oktober 2017)
• »20. Internationales Figurentheaterfestival: Versuchsanordnungen im „Zwischen“« von Anke Meyer (Juli 2017)

Tanz
• »
Zeitgenössische Musik im Museum: Musiker bei der Arbeit«, Ein Interview mit Xavier Le Roy von Esther Boldt (September 2017)
• »Battle of the Year: And the winner ist … « von Arnd Wesemann (September 2017)
• »Spitzenschuhund 3D-Brillen: Tanz als immersive Erzählung« von Dorion Weickmann (Juli 2017)
• »Dossier Tanz und Migration: Typologien der Migration« von Franz Anton Cramer (August 2017)
mit Portraits zu Ceren Erek, Ahmed Soura, Paula Rosolen