Donnerstag, 17. Januar 2019


Theater

The Father Care Piece Piece oder: Keine Angst, Papa spielt Theater!

Veza María Fernández Ramos (brut Wien)

Tanz/Performance (in englischer Sprache)

Mo., 10.04. | schwere reiter | 20.15 – 20.45 Uhr
Di., 11.04. | schwere reiter | 20.00 – 21.30 Uhr

KONZEPT UND PERFORMANCE Veza María Fernández Ramos
PERFORMANCE Roland Rauschmeier, Frans Poelstra, Yosi Wanunu
KOSTÜME UND AUSSTATTUNG Nina Divitschek
SOUNDDESIGN Jakob Rüdisser
LICHTGESTALTUNG Jan Maria Lukas
PRODUKTION Almud Krejza
DRAMATURGIE Monika Klengel

Eine Produktion von Tears and Drama in Koproduktion mit Freischwimmer. Gefördert von der Kulturabteilung der Stadt Wien.

Veza María Fernández Ramos schreibt, tanzt und spricht und interessiert sich für alle szenischen Künste, Wiederholung und Drama. Frans Poelstra verbachte als Kind mehr Zeit damit in die Kanäle von Amsterdam zu starren als zur Schule zu gehen. Er wurde nicht der neue Jimi Hendrix, dafür zuerst Techniker und später Performer. Yosi Wanunu ist Regisseur, studierte Kunstgeschichte, Theater und Film in Israel, Europa und den USA. Roland Rauschmeier ist bildender Künstler und Performer. Er installierte Küchen in Gefängnisse und später Installationen in Museen. Später wird er berühmt. Die ehemalige Fotografin und Modedesignerin Nina Divitschek hat einen Hang zu visuellen und darstellenden Künsten und kreiert Miniversen in Form von Kostümen, Performances und begehbaren Installationen. Jakob Rüdisser war gross in der österreichischen Breakcore Szene, jetzt macht er viel Musik für Tanz, Parties und Theater.



Neuigkeiten

RODEO 2018

Wir sagen DANKE!
Nach drei Ausgaben von RODEO (2014-2016+2018) bedanken wir uns sehr herzlich bei allen JournalistInnen, PartnerInnen, KollegInnen und ganz besonders bei Sarah Israel udn dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München.
mehr >

Vor dem Auftritt

Fotos von Cordula Treml
Von Do, 10. Januar bis Fr, 01. März 2019 im Bürger- und Kulturhaus Gauting
mehr >

Je sors de nulle part mais d'un trou obscur

Ich komme von nirgendwo, aber aus einem obskuren Loch
Tanzsolo von Taigué Ahmed
Premiere am Freitag, 1. Februar 2019 um 20:00 Uhr im HochX
Weitere Vorstellung am Samstag, 2. Februar 2019 um 20:00 Uhr im HochX (im Anschluss Nachgespräch)
Voraufführung am 30. Januar 2019 um 20:00 Uhr | Anmeldung unter info@theater-hochx.de
mehr >

Frau F. hat immer noch Angst

Ein Projekt von Emre Akal
Uraufführung am 15. Januar 2019 um 20 Uhr im HochX
Weitere Termine vom 17. bis 20. Januar 2019
mehr >

Raritäten (Seltene Sachan)

Musikkabarett von und mit Stephan Zinner
Premiere am 6. Februar 2019 um 20 Uhr im Lustspielhaus
mehr >

record play stop rewind

Eine Tonträger*in Performance von Annette Geller / MOM & Team
Uraufführung am Mittwoch, 6. Februar 2019 um 10:00 Uhr im Kulturzentrum „Einstein Kultur“ (Einsteinstraße 42, 81675 München)
Für alle ab 12 Jahren
mehr >

Kulturletter

Gerne informieren wir Sie über alle Veranstaltungen und Projekte, die wir betreuen. Schicken Sie uns hierfür bitte eine Mail an pr@kathrin-schaefer.de.
Für den Newsletterversand speichern wir nur Ihre Mailadresse, ggf. auch Ihren Namen, wenn Sie ihn uns mitteilen. Bitte lesen Sie hierzu auch unser Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website und unserem Newsletter. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Hier informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.
mehr >