Sonntag, 26. September 2021


Theater

22.-24. Januar 2015, 19:00 Uhr (open end)

Café Stefanie

Eine neunteilige geheime Theaterinstallation

an einem geheimen Ort im Stadtraum

Weitere Termine
29. bis 31. Januar 2015
05. bis 07. Februar 2015

Jeder Abend widmet sich einem anderen Themen-Schwerpunkt. Details zu den einzelnen Abenden geben wir in Kürze bekannt.

Karten: 22 € / ermäßigt 13 €
Reservierung und Anmeldung unter:
www.team-odradek.de/Cafe_Stefanie
Achtung: Begrenzte Platzzahl!
Der Treffpunkt und die genaue Uhrzeit werden bei der Reservierung vereinbart. Jeder Teilnehmer wird einzeln abgeholt und ins Café Stefanie begleitet.

Im dritten Teil der Projektreihe »Pathos Paradies« begibt sich das O-Team auf eine Zeitreise: Zurück in die Vergangenheit, in die Ideenwelten der Bohemiens und Lebenskünstler an der Wende zum 20. Jahrhundert.
Das Projekt »Café Stefanie« ist die Wiederbelebung des legendären Treffpunkts der Münchner Bohème an einem geheimen Ort im Zentrum Münchens der Gegenwart. Als eine Kulisse, die als künstlerisches Laboratorium der Lebensformen und Weltanschauungen Ideen und Gedanken dieser Zeit Gestalt annehmen lässt. An diesem sagenumwobenen Ort der Experimente und der Ausschweifung lösen sich die Grenzen zwischen Darstellern und Zuschauern, zwischen Exzess und historischer Recherche, zwischen Performance und politischer Diskussion auf. Die zehn Performer von O-Team überhöhen, untergraben und beleuchten allgemeine Vorstellungen von künstlerischen Lebensentwürfen. An jedem der Abende sind außerdem Special Guests eingeladen, diesen künstlerischen Versuchsaufbau ins Extrem zu treiben. Und jeder Zuschauer ist als Teil des »Café Stefanie« mitten im Geschehen. Die Zeit drängt!

AZ: »seltsam, beängstigend und dabei so banal«
BZ: »ein Muss für jeden wahrhaften Münchner«
CZ: »ich habe nichts verstanden«



Neuigkeiten

Karl im All zu Hause

Musiktheater von Cailtin van der Maas
Premiere am Do, 7. Oktober 2021 um 20:00 Uhr im neuen schwere reiter
Weitere Vorstellungen: Fr, 08.10., 11:00 Uhr + 20:00 Uhr / Sa, 09.10., 20:00 Uhr / So, 10.10., 18:00 Uhr
mehr >

Clockwork Orange

von Anthony Burgess
Premiere am Di, 28. September 2021 um 20:00 im ZentraltheaterWeitere Vorstellungen am Mi, 29. September sowie am Mi, 6. und Do, 7. Oktober 2021 um jeweils 20:00 Uhr
mehr >

Ankündigung einer Vorarlberger Theatergruppe in Zeiten der Pandemie

Ein Theaterstück zwischen Bühne und Leinwand von Stefan Kastner
Uraufführung am 25. Oktober 2021 um 20:00 Uhr im alten schwere reiter
Weitere Vorstellungen am 26. und 27. Oktober um jeweils 20:00 Uhr
mehr >

Von Ewigkeit zu Ewigkeit

Video-Installation von Stefan Hunstein in St. Paul München
Eröffnung am Mittwoch,13. Oktober 2021 um 19.00 Uhr in der Paulskirche
Mehr Infos in Kürze!

Einfach kompliziert

von Thomas Bernhard
Premiere am Donnerstag, 28. Oktober 2021 um 20:00 Uhr im Theater Viel Lärm um nichts / Pasinger Fabrik
Regie & Bearbeitung: Alois-Michael Heigl
Mit: Hubert Bail
mehr >

Der Schlüssel

von Christiane Mudra
Uraufführung am Samstag, 6. November 2021 im Kulturzentrum Luise (Ruppertstr. 5, 80337 München)
Konzept, Recherche, Text und Regie: Christiane Mudra
Mit: Sebastian Gerasch, Stefan Lehnen und Murali Perumal
mehr >

fear.less

Tanztheater von Johanna Richter
München-Premiere am Fr, 26. November 2021 um 20:30 Uhr im neuen Schwere Reiter
Mehr Infos in Kürze

Kulturletter

Gerne informieren wir Sie über alle Veranstaltungen und Projekte, die wir betreuen. Schicken Sie uns hierfür bitte eine Mail an pr@kathrin-schaefer.de.
Für den Newsletterversand speichern wir nur Ihre Mailadresse, ggf. auch Ihren Namen, wenn Sie ihn uns mitteilen. Bitte lesen Sie hierzu auch unser Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website und unserem Newsletter. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Hier informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.
mehr >

Instagram & & Facebook & Twitter

Ab sofort auch auf Instagram:
https://www.instagram.com/kathrin_schaefer_kulturpr

Facebook:
https://www.facebook.com/kathrin.schafer

und Twitter:
http://twitter.com/kathrinschaefer